Top 1: Freitag ist Training, 18:00 Uhr, in Luhdorf. 

 

Top 2: Liga: Mit 2:1 an der Tabellenspitze festgesetzt! 

Ramelsloh haute wie erwartet alles rein und war bestens eingestellt, um in der Tabelle direkt zu uns aufzuschliessen. Sie kamen gut rein und zwangen uns in viele Zweikämpfe. Als wir jedoch zunehmend das Spiel beruhigten, gingen wir in der 25. Minute prompt in Führung. Eine Ecke von Marc-André erwies sich für den Torwart als Schwierigkeit. Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeit. Mit leichten Umstellungen wollten wir Spiel und Führung kontrollieren. Und als es so aussah, dass uns dies zunehmend besser gelänge, kam es zum in dieser Phase etwas unerwarteten Ausgleich. Kurz stimmte einmal die Zuordnung nicht optimal. Der Stürmer war entwischt und nach mehreren Rettungsversuchen kullerte das Ding doch über unsere Linie. Hier hätte das Spiel kippen können. Zumal Ramelsloh kurz darauf mit einem Fernschuss noch den Pfosten traf. Doch unsere Elf hielt wie schon in der Woche zuvor gegen den BFC geschlossen dagegen. Unsere erneute Führung kam dann allerdings glücklich und unter Mithilfe des Torwarts zustande. Eine Flanke von Lukas senkte sich Richtung Tor und wurde erst hinter der Linie geklärt. In der Meisterschaft haben wir die Tabellenführung gefestigt und gute Voraussetzungen für das Frühjahr erarbeitet.      

 

Top 3: Pokal: Ein gruseliges Spiel mit Pokalaus! 

Mehr als "Grottenkick" gibt es zum Spiel HIER nicht zu sagen. Dennoch: Rumgejammert wird nicht! Die Niederlage war unter dem Strich völlig verdient. Nicht weil ein besserer Gegner auf dem Platz stand. Sondern weil dieser zu den vorliegenden Rahmenbe-dingungen, inkl. des "Geläufs", die passende Einstellung und den Willen hatte, dem Favoriten das Bein zu stellen. Notfalls auch phasenweise mit einer Spielanlage, die man eher am Sonntag-Vormittag in den Partien der 3. oder 4. Herrenkreisklasse vermutet als bei C-Junioren. Nicht schön. Aber legitim! Natürlich macht so etwas von Natur aus eher keinen "Spaß". Der "innere Schweinehund" ist gefragt. "Halbe Kraft" reicht nicht. UND: Das war alles vorher bekannt! Es war eindringlich dargelegt, wie dieses Spiel laufen wird, wenn wir es zulassen. Und trotz unserer vier sicher schwerwiegenden Spielerausfälle standen alles Spieler auf dem Platz, die Anspruch und Potenzial haben, sich dort zu behaupten. Das ist gemeinsam schlicht nicht im ausreichendem Maße geschehen. Hat jeder echte Fußballer schon erlebt und "erlitten". Zurückdrehen geht nicht. Also den Blick nach vorne. Nach den guten Ergebnissen in der Liga und mit Blick auf die erarbeitete Tabellensituation bekommen wir dort Gelegenheiten, es besser zu machen! Mit 100%!           

 

Top 4: Alle Termine der Rückrunde unter "Termine/Kontakt"

   

Top 5: --

 

Top 6: --

 


 

Highlights 2015

 

Zwei Turniererfolge zum Hallen-Abschluss in Lemwerder und Luhdorf

Mit guten Leistungen und Turniererfolgen endete eine überzeugende Hallenrunde (, zu der lediglich ein krönender Abschluss fehlte, der uns etwas kurios verwehrt wurde). Mit einem sehr jungen Kader reisten wir nach Lemwerder (bei Bremen) und holten uns dort Platz 1 (siehe "Historie/Turniere"). Und schliesslich gewannen wir erstmals eines unserer eigenen Turniere. Ohne Niederlage und Gegentor blieb der Dämmercup 2015 diesmal beim JFV.

 

Keine Niederlage in der Hallenrunde

Ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 33:2 Toren lieferten die Hallenkader durchweg überzeugende Vorstellungen ab. Das war die gute Nachricht. Leider stoppte uns eine kuriose Schiedsrichter-Entscheidung, die zu einem Unentschieden führte, ca. 30 Sekunden vor dem Halbfinale. Am Ende bleibt Platz 5 und eine sehr starke Vorstellung!

 

Highlights 2014

Gesamtjahresbilanz 2014 SEHR "zufriedenstellend"

Zurückblickend zeigt sich erneut eine sehr positive Jahresbilanz 2014. Mittlerweile hat sich die Mannschaft klar unter den Spitzenteams des Landkreises Harburg etabliert. Auf dem Feld waren lediglich zwei (!) Niederlagen zu verzeichnen; davon eine erst im 11m-Schiessen.  15 Siege und 4 Unentschieden runden das gute Bild ab. In der Halle starteten wir mit zwei Teams und selbst so blieben Niederlagen selten: 22 Siege, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen. In 2014/2015 sind drei Titel zu vergeben und überall sind wir noch dabei, um ein Wörtchen mitzusprechen. Sportlich schöne Ziele, die wir gemeinsam angehen wollen. Die saisonübergreifende Jahresbilanz 2014 inkl. Hallenrunde lautet:

Siege: 37 / Unentschieden: 8 / Niederlagen: 8.  

Trainingslager in Sankt Peter Ording vom 02. - 05. Oktober

Einfach "ohne Worte" diese vier Tage gemeinsam mit der U12! Ein Wetter wie aus dem Bilderbuch, Trainingsleistungen wie aus dem Lehrbuch, keine Verletzungen oder Unfälle und insgesamt ein prima Klima. Danke an alle, die dazu beigetragen haben! Einen besseren  Vorgeschmack auf unsere gemeinsamen Tage in Dänemark ("Dana-Cup") im kommenden Jahr kann man sich nicht malen!

Turniersieg in Ashausen als letzter U14-Auftritt

Ein schöner Saisonabschluss. Und ohne Zweifel verdient holte sich unser Team mit seinem letzten Auftritt als C2 den Turniersieg in Ashausen. Fünf Siege in Folge und lediglich ein Gegentor waren die Bilanz. Und das Preisgeld können wir für die vielen Aktivitäten der kommenden Saison gut gebrauchen

Gäste aus den USA zum Blitzturnier in Borstel

JFV Team mit den US-Gästen

Am 19.07.2014 hielt erstmals der internationale Fußball bei uns Einzug. Die U14 der Honolulu Bulls (Hawaii) waren zur Visite da und der JFV organisierte ein Blitzturnier. Zum Auftakt gab es im direkten Vergleich ein intensives 0:0. Danach gewannen beide Mannschaften ihre Spiele und waren am Ende punktgleich. Mit einem Tor Vorsprung hatten wir die Turniernase knapp vorne. Viel wichtiger war jedoch der rundweg gelungene Tag bei herrlichem Wetter und ausgelassener internationaler Stimmung. Die US-Gäste zeigten sich nicht nur sportlich auf hohem Niveau, sondern bereicherten den Tag in jeder Beziehung auf und neben dem Platz. "Thanks for coming! And: Welcome to Borstel/Luhdorf next year!"

 

Im Endspiel der Kreismeisterschaft nur im 11m-Schiessen zu schlagen

Im Endspiel gab´s nur SIEGER!

Obwohl wir gegen den Bezirksligisten aus Jesteburg lange wie der sicherer Verlierer aussahen und klar mit 0:2 zurücklagen, gaben wir nicht auf, kamen gegen Ende des Spiels innerhalb von einer Minute ins Spiel zurück und glichen aus. Mit 2:2 ging es in die Verlängerung, in der nun wir das Kommando übernahmen und nur haarscharf vor dem 3:2 standen. Jesteburg rettete sich ins 11m-Schiessen, wo uns im letzten Schuss etwas Glück fehlte. Der Krimi ging mit 5:7 (n.E.) verloren. Richtig untröstlich war niemand, denn mit der gezeigten Moral gab es an dem Nachmittag irgendwie nur Sieger!

Am letzten Spieltag holt sich das JFV-Team die Kreisligaspitze

Über die ganze Saison war unser Team hinter der Spitze hergelaufen. Doch der Kontakt war stets noch gehalten worden. Am letzten Spieltag konnten wir mit einem Sieg gegen den Tabellenführer aus Buchholz noch vorbeiziehen. Mit einem 2:0 Heimsieg holten wir uns die Kreisligameisterschaft. Die Krönung einer prima Saison und wieder eine Steigerung zu den Vorjahren. Zur Belohnung gab´s das Endspiel um die offizielle

Kreismeisterschaft gegen Jesteburg (s.o.). 

Zum Abschluss (Halle) Turniererfolg in Bothel / Landkreis Rotenburg

Nachdem wir uns leider in der Hallenendrunde mit beiden Kadern einen ausgenommen schlechten Tag genommen hatten, sorgte das Turnier in Bothel für einen guten Abschluss der Futsalzeit. Mit dem "letzten Aufgebot" von nur noch 8 einsetzbaren Spielern reisten wir an, verloren das Auftaktspiel, rollten dann das Feld mit 6 Siegen in Folge von hinten auf und gewannen den Head Spa Cup 2014.  (Bild unter "Historie"/"Turniere")

JFV mit zwei Teams bei Hallenendrunde. 

Das war eine feine Leistung und ein schönes Erlebnis. Wir starteten erstmals mit zwei Kadern in die Hallensaison und am 08.02.2013 überstanden beide Kader die Zwischen-runden. Somit konnten wir mit allen 16 Spielern zur Endrunde fahren. Schöne Sache. Unser Team bleibt damit natürlich auch die einzige 2000er Mannschaft, die zum sechsten mal in Folge die Endrunde erreicht hat.

Highlights 2013

Bilanz in 2013 weiter verbessert

Die "Latte" lag durch das gute Jahr 2012 schon ziemlich hoch. Dennoch zeigte sich die Bilanz des Jahres 2013 nochmals verbessert. Die Hallenendrunde 2013 wurde erneut erreicht. In der Endabrechnung der Saison 2012/13 gelang der "Aufstieg" in die Top-Drei der Liga. Auf dem großen Feld ging es auch von Beginn an recht gut. In der engen Spitzengruppe belegten wir am Ende der Hinrunde Platz 3. Alles noch offen für die Rückrunde. Die saisonübergreifende Jahresbilanz inkl. Hallenrunde lautet:

Siege: 32 / Unentschieden: 8 / Niederlagen: 7 

 

Trainingslager in Sankt Peter Ording

 

Wir nutzten diesmal Feier- sowie Brückentag für ein Herbst-Trainingslager in St. Peter Ording. Mit 14 Spielern erlebten wir perfekte Bedingungen und abwechslungsreiche Tage. Nach insgesamt vier 2-stündigen Trainings- und zwei separaten Laufeinheiten sowie zwei abendlichen Hallenkicks hatten wir uns noch ein abschliessendes Testspiel gegen die SG Eiderstedt vorgenommen. Dies ging nach prima erster Halbzeit gegen ältere Gegner und nachlassender Kraft zum Ende des Spiels 4:4 aus. Wichtig: Keine Verletzungen. Kleinere Blessuren (Blasen, Prellungen o.ä.) werden vergehen ... die Erfahrungen werden bleiben! Impressionen unter "Historie/Trainingslager 10/2013"

 

Mit dem kompletten Kader in die neue Saison. Trainerteam erweitert.

 

Alle Teammitglieder haben "ihre Verträge" mit der Mannschaft verlängert! So dokumen-

tiert die Truppe, dass Zusammenhalt und Einstellung stimmen. Teamgeist! Die Erfahrung, sich gemeinsam "durchzubeißen" und stetig besser zu werden ist sehr wertvoll! Und damit dieses Engagement unserer Spieler auch belohnt wird, sind Verein und Trainer gerne bereit, die Mannschaft zu fördern. Ergebnis: Ein Jahr früher als geplant wird das Trainer-/Betreuerteam erweitert (siehe Termine / Kontakt). Herzlich WILLKOMMEN!   

 

JFV erstmals unter den Top-Drei. Im direkten Vergleich sogar vorne.

 

Zum Ende eine tollen Saison machten wir es richtig spannend. In den letzten fünf Spielen konnten wir 7 Punkte Rückstand gut machen und "erschreckten" die Favoriten. Punktgleich mit dem Zweiten und nur einen Punkt hinter dem Meister schlossen wir als Dritter erstmals unter den Top-3 ab. Bemerkenswert: Mit 10 Punkten aus den direkten Vergleichen des Spitzentrios lagen wir sogar klar vorne. Nur zwei Niederlagen sind zudem Ligaspitze. Eine erhebliche Steigerung gegenüber je sieben Niederlagen der Vorjahre.   

 

JFV gewinnt Neustädter Wanderpokal

 

Das neue Jahr startete mit einem Turniersieg in Bremen-Neustadt. Nach reichlich "Dusel" in der Vorrunde, gewann der Kader Halbfinale (gegen den Gastgeber) und Finale (gegen FC Huchting) jeweils klar mit 4:0. Mehr unter Historie/Turniere.

 

Turniersieg beim TuS Fleestedt

 

Nach einem guten zweiten Platz beim Turnier in Bremen-Brinkum gelang in Fleestedt ein weiterer Turniersieg. Im "Jeder-gegen-Jeden"-Modus gab der Kader keinen Punkt ab. Ein sehr überzeugender Auftritt.

                                                                                                                                      

Highlights 2012 

JFV holt Titel! Kreispokalsieger 2012 

JFV Borstel/Luhdorf gegen TuS Fleestedt: 3:2 n.E.   

                                                                                                                                                         

Kreispokalsieger 2012

Damit ist aktuell der ErnstBertram-Kreispokal seit 2007 erstmals wieder beim JFV! Der Pokal wurde durch Ernst Bertram selbst übergeben (siehe Bild)Die Unterstützung aus Borstel und Luhdorf war grandios und die Mannschaft hat ein riesen Spiel hingelegt! Nach dem Hallentitel 2010 nun Kreispokalsieger 2012. 

                                                             Bilanz stark verbessert

 

Nachdem wir die Rückrunde noch auf Platz 8 begannen, zeigten wir uns im Frühjahr spielerisch stark verbessert und holten noch einiges auf. Noch schöner: Wir konnten den Schwung mit in die neue Saison nehmen und verloren in der Hinrunde lediglich ein Spiel. Insofern sieht auch die sportliche Bilanz 2012 saisonübergreifend (inkl. aller Hallenmeisterschaftsbegegnungen) sehr ordentlich aus:

Siege: 26 / Unentschieden: 6 / Niederlagen: 10 

  

Zwei Trainingslager (April und August)

 

Das hat prima funktioniert. Zusammen mit unseren 95/96ern gingen wir zweimal ins

Trainingslager und haben ein riesen Programm durchgezogen. Anstrengend: Ja! Aber

es hat sich gelohnt. Komprimiert konnten wir Dinge einstudieren und verfestigen. Und

natürlich auch Grundlagen für eine ganze Saison schaffen. Die Bedingungen waren ideal.

Und zwischen den Trainingseinheiten gab es auch mal Freizeit für Bundesliga oder

Strandbesuch ... insgesamt eine tolle Sache, die wir gerne wieder aufgreifen wollen! Unter "Historie" und dort unter "Trainingslager" gibt´s ein paar Impressionen.

                                                                                                                                                      

JFV gewinnt traditionelles Hallenmasters in Neetze

 

Eine tolle Turnierentwicklung nahm für uns das traditionelle Hallenmasters in Neetze. Nach holprigem Start steigerte sich das Team mit Beginn eines Sieges gegen die starke 2001er- Auswahl des VfL Lüneburg und zog als Gruppensieger über das Halbfinale ins Endspiel ein. Dort traf man erneut auf den VfL und konnte sich erneut knapp durchsetzen. Mehr dazu (inkl. Bild) unter Historie/Turniere bzw. unter "Nur für uns". 

                                                                                                                                                   

                                                                                                                                  

----------------------------------------------------------------------------------------------------  Der Höllenberg                                                                                                 

          

Das ist die berüchtigte Sportstätte des MTV Luhdorf-Roydorf. Hier trainieren wir und hier haben wir unsere ersten Schritte und Spiele gemacht. Daher hat diese Homepage ihren Namen "Höllenbergkicker" bekommen.

                                                                                                                                                      Der JFV Borstel/Luhdorf ist mit seinen über 20 Jugendmannschaften in allen Altersklassen vertreten und nutzt die Sportanlagen beider Stammvereine. Vier Jahre (E- und D-Jugend) hat unser Team seine Pflichtspiele auf dem erstklassigen Sportgelände in Borstel ausgetragen, wo uns "der Käpt´n" immer den Platz vorbereitet hat. Das war ein super Service! DANKE KÄPT`N !

 

Seit der U14 ziehen wir erstmals wieder auf den Höllenberg!

 

27926