Top 1: Ab sofort startet die Vorbereitungsphase...

... auf die Frühjahrsserie in Bezirksliga, Pokal und Meisterschaft! Die Trainingsplanung steht ebenso wie unser Rahmenplan. Das Pokalspiel wird jetzt auch nach Ostern gelegt. Somit werden wir jetzt zunächst wichtige Grundlagen schaffen, entsprechende Testspiele bestreiten, dann etwas Regeneration einbauen und abschließend in Sankt Peter Ording im Trainingslager Korrekturen und Feinschliff vornehmen. Und nach Ostern geht es dann in ein wirklich "heißes", komprimiertes Pflichtspielprogramm. Das wird Spaß machen ... sofern wir gut aufgestellt, fit und engagiert/motiviert sind. JEDER!

 

Bitte schaut Euch unter Termine/Kontakte die Rahmensituation an und reserviert

die Termine!!! 

 

Top 2: Kurve gekriegt nach Gruselstart - Versöhnlicher 3. Platz!

Ein letztes prima besetztes Hallenturnier in Neu Wulmstorf. Ja, wir hatten keinen Druck. Ja, wir hatten fünf Kreismeister und auch noch Lukas zuhause gelassen. Und ja, wir waren in dieser Formation nicht perfekt eingespielt. ABER das ist kein Grund für einen solchen Horrorstart. Gegen Hanstedt legten wir eigentlich prima los. Bekamen nach 50 Sekunden aber einen abgefälschten Kullerball und trotz überlegenen Spiels und Torchancen das Ding nicht gedreht. 0:1. Nicht wirklich schlecht aber uneffektiv gespielt. Nicht schlimm. Aber dann... gegen Auetal verweigerten wir zu 100% jedes Futsalspiel. Wie Zombies bewegten wir uns über den Platz. Liessen erst klarste Torchancen aus, verdaddelten dann blöd die Bälle im Spielaufbau und blamierten uns schliesslich bei zwei Gegentoren vollends. 0:2. Das war zum Weglaufen und Eingraben. Erst recht als amtierender Kreismeister. Das geht nicht! "So nicht, meine Herren. Dann lasst uns nach Hause fahren, denn gegen ein bärenstarkes Verden 04 werden wir so gleich einen Zehner kriegen!"  (dass das keine Übertreibung war, mussten später die Hanstedter erfahren, die tatsächlich mit sage und schreibe 0:7 (!) gegen Verden untergingen - und noch gut bedient waren). Jetzt war ein Team gefragt und Wille und Glaube an die eigene Stärke - egal in welcher Formation. Sonst ... . Aber der turmhohe Favorit bekam nun den echten JFV-U16-Jahrgang zu Gesicht. Dieser brachte den glänzenden Kombinationsmotor der Verdener erst diszipliniert zum Stottern und schliesslich ganz zum Stopp. Auch gegen die zunehmend frustrierte und härtere Gangart stemmten wir uns. Und dann schlugen wir auch vorne endlich zu. Hendrik mit Tempo. Matteo staubt ab. 1:0. Marc-André erhöht. 2:0. Geht doch. Und nun stimmten auch Spielfluss und Selbstvertrauen wieder. Gegen Neu Wulmsdorf netzte Hendrik in die kurze Ecke und bereitete mit einem irgendwie "wahnsinnigen" Stunt das 2:0 vor: Jakob diagonal  weiter auf Leon am langen Pfosten. Knack! Damit lagen wir jetzt sogar wieder auf Kurs für einen guten 3. Platz. Ein Unentschieden reichte. Landesligist Westercelle konnte oder wollte nicht mehr und kam - was niemand verstand - nicht hinten raus. Dann eben nicht. Matteo von rechts mit Zug zur Mitte. Weiter auf Hendrik. 1:0. Jakob von links mit Zug zur Mitte und selbst mit rechts ins Tor. Effektiv!

 

Im nachhinein wäre also durchaus sogar der Turniersieg in Reichweite gewesen. Wenn nicht ... ach vergessen wir das! Die Moral war gut und die "Frage der Ehre" nach dem Gruselstart beantwortet. Mit den letzten drei Spielen war der Kader rehabilitiert und die Spiele haben auch für´s Auge Spaß gemacht. Glück gehabt, Jungs ;-). Also "Schwamm d´rüber" über den Turnierstart und freuen wir uns über einen guten Dritten Platz, einen Pokal und die 50,-€ Preisgeld für die Mannschaftskasse. Danke an Neu Wulmstorf für ein schönes Turnier!    

 

Top 3: WIR WAREN DRAN - Finale - 5:3 - HALLENMEISTER U16!!!

Hallenkreismeister U16

Das Finale gegen den Landesligisten TVV Neu Wulmstorf/E. hielt, was erwartet werden konnte. Ein Klassenunterschied war eben nicht zu erwarten, sondern ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Mannschaften versuchen würden, ihre Stärken einzubringen. Der TVV überliess uns die Initiative. Kompakt und (leider) sehr schnell im Konter. Das zahlte sich aus. Wir hatten zwar viel Ballbesitz... aber die 1:0-Führung holte Neu Wulmstorf. Gar nicht gut für uns, denn damit ging deren Plan perfekt auf. Wir kamen nicht ins Rollen, nicht ins Tempo, rannten uns gelegentlich fest und fanden die Lücken kaum.  Blieben aber ruhig und kamen mit einer sehr schnellen Aktion doch zum Ausgleich. Marc-André war rechts durch, legte ab - 1:1 durch Mahmoud. Ansonsten änderte sich nichts. Im Gegenteil. Sekunden vor der Pause ging der TVV durch einen Fernschuß erneut in Führung. So ein Mist! Aber im Nachhinein müssen wir uns eigentlich freuen. Mit dem Rückstand in die Halbzeit - damit war die Sache vollkommen klar. Kein Abwarten. Kein Taktieren. Kein Rumdaddeln. Kein Stehenbleiben. Sondern 100%. Nur 100%! Nur Vollgas! Und mehr Risiko! Unser Spiel zeigen! Wir tauschten die Seiten der Außenspieler um noch mehr Zug zum Tor zu entwickeln. Nach nur drei Minuten (von 10 Minuten Halbzeit) standen wir wieder auf dem Feld - ein klares Zeichen! "Wir sind da. Wir wollen! Und wir verstecken uns nicht! Genug geredet" Und sofort nach der Pause war sichtbar mehr Leben bei uns drin. Die Kombinationen liefen schneller und Neu Wulmstorf musste viel mehr rackern. Erst verpassten Hendrik und Ole die Diagonalpässe nur knapp aber nach etwa 4 Minuten war der Ball drin. Marc-André zog - jetzt von links - mit Wucht nach Innen und brachten den Ball hart auf den langen Pfosten. Zunächst wehrte der Torwart noch ab; aber Mahmoud brachte mit dem Rücken zum Tor, den Ball noch irgendwie mit der Hacke (eigentlich streng verboten - gibt wohl Straftraining ;-)) über die Linie! Jetzt war die Überzeugung, es zu schaffen, spürbar. Gute Rotation ... Pass von Leo auf links zu Mahmoud ... sattes Ding ... Ole positioniert sich ideal vor dem Tor und fälscht zur Führung ab ... 3:2!  Wow, da kam Stimmung in die Halle, auf die Bank und auf´s Feld. Jetzt durfte sich Neu Wulmstorf etwas einfallen lassen und stellte natürlich Offensiver um. So konnten wir unser Spiel bestens einbringen. Und exakt wie gestern im Training gefühlt tausendmal konzentriert geprobt lief eine der eingeübten Kombinationen wie an der Schnur über mehrere Stationen zu Matteo, den man - nun wieder auf links aufgetaucht - dabei aus den Augen verloren hatte, und der gekonnt auf 4:2 erhöhte! Kein Zweifel; das war die Vorentscheidung. Auch wenn Neu Wulmstorf nie aufsteckte, nochmal einen Fehler provozieren konnte und auf 3:4 verkürzte. Es war zu viel Platz für uns auf dem Feld wodurch es stets gefährliche Gegenzüge gab. Und nach Pass von Matteo machte Mahmoud schließlich den Sack zu. 5:3 - nach unserem Zwischenrunden-Horror-Aus (ungeschlagen) im letzten Jahr bringen wir also jetzt 2016 Titel und Pokal nach Hause.

 

Es gab sicher bessere Auftritte von uns. Aber ein Endspiel funktioniert eben auch nach ganz anderen Maßstäben. Wichtig war: ALLE Spieler haben ihre Kern-Aufgabe einwandfrei erfüllt. Da könnte man jetzt wirklich JEDEN nennen. Dass KEINER fehlerlos agierte und wir - insbesondere in der ersten Halbzeit - nicht unsere spielerischen Möglichkeiten voll zeigen konnten tut dem keinen Abbruch! Schließlich gab es auch einen Gegner, der etwas dagegen hatte! Dafür haben schließlich Wille und Zusammenhalt, nach der Pause das Ding unbedingt GEMEINSAM noch zu drehen und zu holen, die Mannschaft ausgezeichnet.

 

Besonders bemerkenswert war die unbedingte Fairniss beider Mannschaft. Großer Sport! In den 40 Minuten effektiver Spielzeit lieferten sich beide Teams einen harten Fight - aber dabei war keine der beiden Mannschaft auch nur ansatzweise gefährdet auf 6 Fouls und damit den 10m-Strafstoß zu kommen. Dafür gab es zurecht viel Lob der nfv-Offiziellen. Das hat man bei U16-Endspielen leider auch schon anders gesehen. HUT AB dafür an beide Mannschaften und alle Spieler von den Trainern (Marco - TVV Neu Wulmstorf - sowie Thorsten und Michael - JFV- ! In jeder Beziehung VORBILDLICH!       

 

Top 4: --

NN

 

Top 5: --

NN

   
 

Highlights 2016

 

Dirk Posiwan-Cup geht nach Borstel/Luhdorf

Das Jahr 2016 startet mit einm 5:3 Finalsieg gegen den TVV Neu Wulmstorf im Endspiel um die U16-Hallenmeisterschaft. Nach 2010 ist das damit der zweite Hallentitel für den Jahrgang und erneut geht ein sehr großer Pott - diesmal der Dirk-Posiwan-Pokal - nach Borstel/Luhdorf. Der Weg dahin war nicht ohne Stolperer. In der Zwischenrunde erwischte uns eine Auftaktniederlage und wäre im zweiten Spiel nicht Sekunden vor dem Abpfiff der 1:0-Treffer für den notwendigen Dreier gefallen ... . Im Halbfinale bekamen wir es so mit dem hoch gehandelten MTV Hanstedt zu tun. Das 3:2 war eine höchst disziplinierte Leistung. Außerdem hielt Robin da einfach (fast) alles! Und im Finale lagen wir gegen taktisch stark eingestellt Neu Wulmstorfer sogar zweimal zurück. Doch nach dem "Halbzeit-Tee" und 1:2-Rückstand drehten wir das Spiel und schafften es über einen 4:2-Zwischenstand zum durchaus verdienten Endergebnis.    

 

Highlights 2015

 

Die erste Bezirksligastufe ist erklommen!

In diesem Jahr ging es ohne Punktverlust durch die Kreisliga-Vorrunde, die zum Aufstieg in die Bezirksligaqualifikation berechtigt. Noch vor dem abschliessendem Spiel gegen Ashausen/Scharmbeck ereilte dem letzten Verfolger, Buchholzer FC, ein Punktverlust in Ramelsloh (2:2). Da wir den direkten Vergleich mit 1:0 gewonnen hatten, waren wir nun uneinholbar. Das Ziel der Mannschaft erreicht. Gratulation! Neben dem Aufstieg in die erste Bezirksligastufe bedeutet die Herbstmeisterschaft auch den Einzug ins Finale der Kreismeisterschaft 2016. Diesen Titel wollen wir gerne im neuen Jahr verteidigen. 

 

Gruppensieg beim Dana-Cup schliesst die Meister-Saison ab

Gruppensieg!

Als absoluten Höhepunkt der Saison traten wir am 18. Juli um 6.00 Uhr in der Früh unseren lange geplanten Trip zum Dana-Cup nach Hjörring/Dänemark an. Unsere Unterkunft in Bratten Strand stellte sich als großartiges Domizil heraus. So lieferte das Team dann auch sehr gute sportliche Leistungen ab und holte sich mit zwei Siegen und einem Unentschieden den Gruppensieg. Dafür gibt es beim Cup eine ideelle Auszeichnung (siehe Foto) sowie den direkten Einzug in die A-Finals. Erst dort mussten wir mit einer unglücklichen 0:1 Niederlage die Segel streichen. Nach einer tollen Fußballwoche ging es direkt in die Ferien. Die Erfahrungen und den Teamgeist werden wir in die neue Saison mitnehmen. Allen Teilnehmern wird diese Fahrt sicher in bester Erinnerung bleiben.

 

Der noch fehlende Titel "Kreismeister" ist nun auch "im Schrank"!

 

Finaltag
Geschafft!

Im zweiten Anlauf hat es geklappt. Im Endspiel um die Kreismeisterschaft bezwang unser Team den Bezirksligisten MTV Hanstedt knapp aber völlig verdient mit 1:0. Über 70 Minuten zeigten die Grün-Blauen die reifere Spielanlage, kontrollierte das Spiel und liessen keine Torchance des Gegners zu. Lediglich der eigene Abschluss stockte etwas. Mit diesem Titel belohnt sich der Jahrgang für die kontinuierliche Entwicklung und hat nun alle offiziellen Titel des Landkreises (Kreismeisterschaft, Hallenmeisterschaft, Pokal) "im Schrank". Insbesondere, dass auch sportliche Niederlagen - wie z.B. die knappe Finalniederlage im Vorjahr - gut weggesteckt und in neue Energie umgewandelt wurden, zeichnet die Mannschaft aus. Das Team wird seinen Weg gehen und wir freuen uns auf die weiteren Entwicklungsschritte im Jugendfußball sowie auf die Hinführung zum Herrenbereich.

 

Kreismeister
U15 - Kreismeister 2014/15

 

Verteidigung des Kreisligatitels frühzeitig gelungen

Im höchsten Maße verdient stellte das JFV-Team bereits drei Spieltage vor Ende mit einem 4:1 in Auetal die Verteidigung der Kreisligaspitze sicher. Überdies dominierte man die Liga in punkto Fairnisswertung. Und auch im Umgang mit Rückschlägen und Formtiefs verdienten sich die Spieler die Anerkennung ihrer Trainer/Betreuer. Zumal gerade durch die einzige Saisonniederlage in Hanstedt die Fahrkarte zur Bezirksligaqualifikation verpasst wurde. Nicht schlimm - jedoch wäre ein Aufstieg längst verdient. Umso schöner, dass der Titel des Kreisligameisters die Gelegenheit eines sportlichen Wiedersehens

mit den MTV Hanstedt im Kreisfinale bedeutet. Mal sehen, ob es eine erneute Steigerung zur Vorsaison gibt und wir nun im zweiten Anlauf am 27.6. den Kreismeistertitel holen.     

 

Zwei Turniererfolge zum Hallen-Abschluss in Lemwerder und Luhdorf

Mit guten Leistungen und Turniererfolgen endete eine überzeugende Hallenrunde. Mit einem sehr jungen Kader reisten wir nach Lemwerder (bei Bremen) und holten uns dort Platz 1 (siehe "Historie/Turniere"). Und schliesslich gewannen wir erstmals eines unserer eigenen Turniere. Ohne Niederlage und Gegentor blieb der Dämmercup 2015 diesmal beim JFV.

 

Keine Niederlage in der Hallenrunde

Ungeschlagen und mit einem Torverhältnis von 33:2 Toren lieferten die Hallenkader durchweg überzeugende Vorstellungen ab. Das war die gute Nachricht. Leider stoppte uns eine kuriose Schiedsrichter-Entscheidung, die zu einem Unentschieden führte, ca. 30 Sekunden vor dem Halbfinale. Am Ende bleibt Platz 5 und eine sehr starke Vorstellung!

 

Highlights 2014

Gesamtjahresbilanz 2014 SEHR "zufriedenstellend"

Zurückblickend zeigt sich erneut eine sehr positive Jahresbilanz 2014. Mittlerweile hat sich die Mannschaft klar unter den Spitzenteams des Landkreises Harburg etabliert. Auf dem Feld waren lediglich zwei (!) Niederlagen zu verzeichnen; davon eine erst im 11m-Schiessen.  15 Siege und 4 Unentschieden runden das gute Bild ab. In der Halle starteten wir mit zwei Teams und selbst so blieben Niederlagen selten: 22 Siege, 4 Unentschieden und 6 Niederlagen. In 2014/2015 sind drei Titel zu vergeben und überall sind wir noch dabei, um ein Wörtchen mitzusprechen. Sportlich schöne Ziele, die wir gemeinsam angehen wollen. Die saisonübergreifende Jahresbilanz 2014 inkl. Hallenrunde lautet:

Siege: 37 / Unentschieden: 8 / Niederlagen: 8.  

Trainingslager in Sankt Peter Ording vom 02. - 05. Oktober

Einfach "ohne Worte" diese vier Tage gemeinsam mit der U12! Ein Wetter wie aus dem Bilderbuch, Trainingsleistungen wie aus dem Lehrbuch, keine Verletzungen oder Unfälle und insgesamt ein prima Klima. Danke an alle, die dazu beigetragen haben! Einen besseren  Vorgeschmack auf unsere gemeinsamen Tage in Dänemark ("Dana-Cup") im kommenden Jahr kann man sich nicht malen!

Turniersieg in Ashausen als letzter U14-Auftritt

Ein schöner Saisonabschluss. Und ohne Zweifel verdient holte sich unser Team mit seinem letzten Auftritt als C2 den Turniersieg in Ashausen. Fünf Siege in Folge und lediglich ein Gegentor waren die Bilanz. Und das Preisgeld können wir für die vielen Aktivitäten der kommenden Saison gut gebrauchen. 

Gäste aus den USA zum Blitzturnier in Borstel

JFV Team mit den US-Gästen

Am 19.07.2014 hielt erstmals der internationale Fußball bei uns Einzug. Die U14 der Honolulu Bulls (Hawaii) waren zur Visite da und der JFV organisierte ein Blitzturnier. Zum Auftakt gab es im direkten Vergleich ein intensives 0:0. Danach gewannen beide Mannschaften ihre Spiele und waren am Ende punktgleich. Mit einem Tor Vorsprung hatten wir die Turniernase knapp vorne. Viel wichtiger war jedoch der rundweg gelungene Tag bei herrlichem Wetter und ausgelassener internationaler Stimmung. Die US-Gäste zeigten sich nicht nur sportlich auf hohem Niveau, sondern bereicherten den Tag in jeder Beziehung auf und neben dem Platz. "Thanks for coming! And: Welcome to Borstel/Luhdorf next year!"

 

Im Endspiel der Kreismeisterschaft nur im 11m-Schiessen zu schlagen

Im Endspiel gab´s nur SIEGER!

Obwohl wir gegen den Bezirksligisten aus Jesteburg lange wie der sicherer Verlierer aussahen und klar mit 0:2 zurücklagen, gaben wir nicht auf, kamen gegen Ende des Spiels innerhalb von einer Minute ins Spiel zurück und glichen aus. Mit 2:2 ging es in die Verlängerung, in der nun wir das Kommando übernahmen und nur haarscharf vor dem 3:2 standen. Jesteburg rettete sich ins 11m-Schiessen, wo uns im letzten Schuss etwas Glück fehlte. Der Krimi ging mit 5:7 (n.E.) verloren. Richtig untröstlich war niemand, denn mit der gezeigten Moral gab es an dem Nachmittag irgendwie nur Sieger!

Am letzten Spieltag holt sich das JFV-Team die Kreisligaspitze

Über die ganze Saison war unser Team hinter der Spitze hergelaufen. Doch der Kontakt war stets noch gehalten worden. Am letzten Spieltag konnten wir mit einem Sieg gegen den Tabellenführer aus Buchholz noch vorbeiziehen. Mit einem 2:0 Heimsieg holten wir uns die Kreisligameisterschaft. Die Krönung einer prima Saison und wieder eine Steigerung zu den Vorjahren. Zur Belohnung gab´s das Endspiel um die offizielle

Kreismeisterschaft gegen Jesteburg (s.o.). 

Zum Abschluss (Halle) Turniererfolg in Bothel / Landkreis Rotenburg

Nachdem wir uns leider in der Hallenendrunde mit beiden Kadern einen ausgenommen schlechten Tag genommen hatten, sorgte das Turnier in Bothel für einen guten Abschluss der Futsalzeit. Mit dem "letzten Aufgebot" von nur noch 8 einsetzbaren Spielern reisten wir an, verloren das Auftaktspiel, rollten dann das Feld mit 6 Siegen in Folge von hinten auf und gewannen den Head Spa Cup 2014.  (Bild unter "Historie"/"Turniere")

JFV mit zwei Teams bei Hallenendrunde. 

Das war eine feine Leistung und ein schönes Erlebnis. Wir starteten erstmals mit zwei Kadern in die Hallensaison und am 08.02.2013 überstanden beide Kader die Zwischen-runden. Somit konnten wir mit allen 16 Spielern zur Endrunde fahren. Schöne Sache. Unser Team bleibt damit natürlich auch die einzige 2000er Mannschaft, die zum sechsten mal in Folge die Endrunde erreicht hat.

Highlights 2013

Bilanz in 2013 weiter verbessert

Die "Latte" lag durch das gute Jahr 2012 schon ziemlich hoch. Dennoch zeigte sich die Bilanz des Jahres 2013 nochmals verbessert. Die Hallenendrunde 2013 wurde erneut erreicht. In der Endabrechnung der Saison 2012/13 gelang der "Aufstieg" in die Top-Drei der Liga. Auf dem großen Feld ging es auch von Beginn an recht gut. In der engen Spitzengruppe belegten wir am Ende der Hinrunde Platz 3. Alles noch offen für die Rückrunde. Die saisonübergreifende Jahresbilanz inkl. Hallenrunde lautet:

Siege: 32 / Unentschieden: 8 / Niederlagen: 7 

 

Trainingslager in Sankt Peter Ording

 

Wir nutzten diesmal Feier- sowie Brückentag für ein Herbst-Trainingslager in St. Peter Ording. Mit 14 Spielern erlebten wir perfekte Bedingungen und abwechslungsreiche Tage. Nach insgesamt vier 2-stündigen Trainings- und zwei separaten Laufeinheiten sowie zwei abendlichen Hallenkicks hatten wir uns noch ein abschliessendes Testspiel gegen die SG Eiderstedt vorgenommen. Dies ging nach prima erster Halbzeit gegen ältere Gegner und nachlassender Kraft zum Ende des Spiels 4:4 aus. Wichtig: Keine Verletzungen. Kleinere Blessuren (Blasen, Prellungen o.ä.) werden vergehen ... die Erfahrungen werden bleiben! Impressionen unter "Historie/Trainingslager 10/2013"

 

Mit dem kompletten Kader in die neue Saison. Trainerteam erweitert.

 

Alle Teammitglieder haben "ihre Verträge" mit der Mannschaft verlängert! So dokumen-

tiert die Truppe, dass Zusammenhalt und Einstellung stimmen. Teamgeist! Die Erfahrung, sich gemeinsam "durchzubeißen" und stetig besser zu werden ist sehr wertvoll! Und damit dieses Engagement unserer Spieler auch belohnt wird, sind Verein und Trainer gerne bereit, die Mannschaft zu fördern. Ergebnis: Ein Jahr früher als geplant wird das Trainer-/Betreuerteam erweitert (siehe Termine / Kontakt). Herzlich WILLKOMMEN!   

 

JFV erstmals unter den Top-Drei. Im direkten Vergleich sogar vorne.

 

Zum Ende eine tollen Saison machten wir es richtig spannend. In den letzten fünf Spielen konnten wir 7 Punkte Rückstand gut machen und "erschreckten" die Favoriten. Punktgleich mit dem Zweiten und nur einen Punkt hinter dem Meister schlossen wir als Dritter erstmals unter den Top-3 ab. Bemerkenswert: Mit 10 Punkten aus den direkten Vergleichen des Spitzentrios lagen wir sogar klar vorne. Nur zwei Niederlagen sind zudem Ligaspitze. Eine erhebliche Steigerung gegenüber je sieben Niederlagen der Vorjahre.   

 

JFV gewinnt Neustädter Wanderpokal

 

Das neue Jahr startete mit einem Turniersieg in Bremen-Neustadt. Nach reichlich "Dusel" in der Vorrunde, gewann der Kader Halbfinale (gegen den Gastgeber) und Finale (gegen FC Huchting) jeweils klar mit 4:0. Mehr unter Historie/Turniere.

                                                                                                                                       

Highlights 2012 

JFV holt Titel! Kreispokalsieger 2012 

JFV Borstel/Luhdorf gegen TuS Fleestedt: 3:2 n.E.   

                                                                                                                                                         

Kreispokalsieger 2012

Damit ist der ErnstBertram-Kreispokal seit 2007 erstmals wieder beim JFV! Der Pokal wurde durch Ernst Bertram selbst übergeben (siehe Bild)Die Unterstützung aus Borstel und Luhdorf war grandios und die Mannschaft hat ein riesen Spiel hingelegt! Nach dem Hallentitel 2010 nun Kreispokalsieger 2012. 

                                                             Bilanz stark verbessert

 

Nachdem wir die Rückrunde noch auf Platz 8 begannen, zeigten wir uns im Frühjahr spielerisch stark verbessert und holten noch einiges auf. Noch schöner: Wir konnten den Schwung mit in die neue Saison nehmen und verloren in der Hinrunde lediglich ein Spiel. Insofern sieht auch die sportliche Bilanz 2012 saisonübergreifend (inkl. aller Hallenmeisterschaftsbegegnungen) sehr ordentlich aus:

Siege: 26 / Unentschieden: 6 / Niederlagen: 10 

  

Zwei Trainingslager (April und August)

 

Das hat prima funktioniert. Zusammen mit unseren 95/96ern gingen wir zweimal ins

Trainingslager und haben ein riesen Programm durchgezogen. Anstrengend: Ja! Aber

es hat sich gelohnt. Komprimiert konnten wir Dinge einstudieren und verfestigen. Und

natürlich auch Grundlagen für eine ganze Saison schaffen. Die Bedingungen waren ideal.

Und zwischen den Trainingseinheiten gab es auch mal Freizeit für Bundesliga oder

Strandbesuch ... insgesamt eine tolle Sache, die wir gerne wieder aufgreifen wollen! Unter "Historie" und dort unter "Trainingslager" gibt´s ein paar Impressionen.

                                                                                                                                                      

JFV gewinnt traditionelles Hallenmasters in Neetze

 

ine tolle Turnierentwicklung nahm für uns das traditionelle Hallenmasters in Neetze. Nach holprigem Start steigerte sich das Team mit Beginn eines Sieges gegen die starke 2001er- Auswahl des VfL Lüneburg und zog als Gruppensieger über das Halbfinale ins Endspiel ein. Dort traf man erneut auf den VfL und konnte sich erneut knapp durchsetzen. Mehr dazu (inkl. Bild) unter Historie/Turniere bzw. unter "Nur für uns". 

 

41652